Kismet: Installation

Kismet ist ein gutes Tool, um WLANs in der Umgebung zu erkennen und weitere Informationen darüber zu erfahren.

Das einzige, was ich mit Kismet nicht ganz erfüllen kann, ist die grafische Live-Anzeige der Signalstärke. Dies wäre sehr nützlich, könnte man doch damit im Raum herumlaufen und die beste Position/Standort eruieren. Unter Windows habe ich damals noch Netstumbler verwendet. Ich muss einmal schauen, ob ich das mit Kismet noch hinkriege. Oder welche alternativen Tools es für Linux allenfalls geben würde.

Mit meinem Lenovo T61p sollte als „Source Type“ den iwl4965 verwendet werden. Da dieser Type relativ neu ist, wird er in der Version, die in den offiziellen Ubuntu-Quellen vorhanden ist, nicht unterstützt. Folgendes How-To beschreibt, wie die manuelle Installation (inkl. Kompilieren) durchgeführt wird:

  1. unter www.kismetwireless.net die aktuelle Version herunterladen und z.B. auf den Desktop entpacken.
  2. per Konsole in dieses Verzeichnis wechseln und ./configure ausführen
  3. wenn ein Fehler erscheint: Neither uclibc uClibc++ or standard gcc stdc++ libraries found
    1. Lösung: sudo apt-get install build-essential
  4. wenn ein weiterer Fehler erscheint: Unable to find libncurses or libcurses
    1. Lösung: sudo apt-get install libncurses5-dev
  5. wenn eine Warning erscheint: LibPCAP was not found.
    1. Lösung: sudo apt-get install libpcap0.8-dev
  6. ./configure ausführen, bis keine Warnung/Errors mehr bestehen
  7. make ausführen (ebenfalls in der Konsole)
  8. make install ausführen
  9. die Datei /usr/local/etc/kismet.conf bearbeiten
    1. source=iwl4965,wlan0,lenovo
      1. Erklärung: wlan0 ist das Interface der Karte (herauszufinden mit ifconfig)
      2. lenovo: frei gewählter name des source
    2. suiduser=benutzername
  10. fertig 😉

9 Gedanken zu „Kismet: Installation

  1. Rainer

    Da hat sich ein Rechtschreibfehler eingeschlichen.
    Es heißt nicht: „sudo apt-get install build-essentail“ sondern “ 1. Lösung: sudo apt-get install build-essential“. „i“ und „a“ vertauscht :o) Ansonsten eine sehr gute Anleitung. Vielen Dank dafür!

    Antworten
  2. rich

    ich habe Ubuntu 10.04 Lucid Lynx und finde die konsole nicht oder is das terminal ? wie kann ich in den ordner wechseln /cd ? /configure geht nicht oben genannte fehlermeldung tritt nicht auf wie installiere ich das jetzt bitte für blöde ^^ linux is ganz neu für mich

    Antworten
  3. Thomas

    Ja, die Konsole und das Terminal sind das selbe.

    genau, nach dem start mit cd blah in das erstellte Verzeichnis auf dem Desktop wechseln (ev. noch weitere cd-befehle, um zum verzeichnis zu kommen). Hoffe, die Anleitung ist noch aktuell 🙂

    Antworten
  4. rich

    ja ich habs teils hinbekommen aber dann brauch er ja das build-essential das hab ich mir manuel runtergezogen weil es mit dem befehl nicht geht (kein internet)wollte is installen und wieder fehlt etwas ich bin schon ttal am verzweifeln habe das ubuntu bei chip gesaugt

    Antworten
  5. rich

    so ich habe es zum laufen gebracht an alle die keine internetverbindung haben http://wiki.ubuntuusers.de/Keryx durchlesen runterladen auf einen externen datenträger entpacken und in ubuntu öffnen neues projekt erstellen und bei packetlisten update auf no klicken jetzt schließt ihr keryx wieder und öffnett es in windos oder eie anderen internetfähigenm rechner packetliste aktualisieren und dann build-essential raussuchen er downloaden alle abhängigen packete mit dann wieder in ubuntu starten und im packetmanager auf gedownloadedte packete installieren klicken dann aus dem kerxy ordner den projekt ordner suchen und und dann packages öffnen fertig und dann noch kismet wie oben beschrieben installieren fertig ^^

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.