VPN unter Ubuntu Linux

Wie man eine Verbindung zu einem OpenVPN-Server herstellt, habe ich in einem früheren Post bereits beschrieben.

Die Firma, für die ich gelegentlich arbeite, verwendet ein Windows VPN-Server. Ziel war das Einrichten der Verbindung auf meinem Ubuntu-Laptop. Darauf zu verbinden ist ebenfalls mit dem praktischen Network-Manager möglich. Eigentlich muss nur das Paket network-manager-pptp zusätzlich installiert werden, der Rest sollte vorhanden sein (ansonsten verweise ich erneut auf den anderen Post).

sudo apt-get install network-manager-pptp

Die anschliessende Konfiguration verläuft straightforward. Ausser, dass die Verbindung mit einem „Connection Error“ abbricht 😉

Zum Glück gibt es unter /var/log/ eine Datei syslog, in der alles protokolliert wurde. Folgende Fehlermeldung hat mich auf die richtige Spur geführt:

Non-zero Async Control Character Maps are not supported!

Dadurch bin ich auf die richtige Seite gekommen, auf der Stand:

Default PPP options might not suit – you will probably have to tick „Refuse EAP“ on Authentication and „Require MPPE encryption/Require 128 bit MPPE encryption“ on Compression & Encryption to connect to a Windows 2003 VPN server.

Ok, die 3 Optionen anhacken und nun läuft die Sache. Hier nochmals die Konfigurationsmöglichkeiten:

vpn configuration ubuntu 01

vpn configuration ubuntu 02

vpn configuration ubuntu 03

vpn configuration ubuntu 04

vpn configuration ubuntu 05

Ich denke zwar, dass die Fehlermeldung nicht direkt etwas damit zu tun hat. Geholfen hat sie mir trotzdem.

Und: Linux rockt! 😉

3 Gedanken zu „VPN unter Ubuntu Linux

  1. Pingback: Gebloggt.ch » Installation: Ubuntu-Probleme

  2. Pingback: Gebloggt.ch » Ubuntu: VPN Uni ZH

  3. Branchen-Domain

    Danke für den Hinweis, ich finde es prima, dass man Ubuntu immer mehr auch in Büro-Umgebungen einsetzen kann. Wenn man viel von Zuhause ins Office muss, ist VPN einfach notwendig, sonst klappt es nicht. Und wenn man dann auf Wind*** verzichten kann, um so besser 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.