BlogCampSwitzerland: Embedded Jail Blogging

Im zweiten Teil habe ich mir den Beitrag von Martin S. zum Thema Embedded Jail Blogging angeschaut. Er hat mit seinem Plusquamperfekt-Blog während seinem Aufenthalt aus dem Gefängnis gebloggt. Zu Beginn hat er gleich auf seinen Auszug aus dem Strafregister hingewiesen. Es sind nur Verkehrsdelikte (zu schnelles Fahren und Falschparkieren), die ihn ins Gefängnis gebracht haben. Und zwar konnte man früher (also im letzten Jahr) Bussen in Gefängnisstrafen umwandeln lassen. Er hat das gemacht und ist über Weihnacht/Neujahr für einige Wochen in den Knast gewandert.

Ich habe seine Beiträge damals schon mit grossem Interesse verfolgt. Den Blogger 1:1 darüber berichten zu hören, ist etwas anderes. Auch sein Anschauungsmaterial (z.B. die Richtantenne für das WLAN) oder die Erklärungen dazu, wie er diese Gegenstände (auch den Laptop) „hineingeschmuggelt“ hat, waren interessant.

Nun bin ich gespannt auf den nächsten Beitrag von benbit. Er will einen Live-Hack vorführen und auf die Relevanz von XSS-Sicherheitslücken hinweisen.

Ein Gedanke zu „BlogCampSwitzerland: Embedded Jail Blogging

  1. Pingback: Gebloggt.ch » BlogCampSwitzerland: Hacking and Contacts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.